Wissenswerte Infos für kleine und mittlere Unternehmen rund um die Themen Content- und Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Online-PR und Social-Media-Marketing 
Content Marketing Blog

Empfehlungsmarketing und Bewertungsportale zur Kundengewinnung nutzen

Wichtiges Marketing-Instrument für die lokale Suche in Google ist noch weitgehend unbekannt im Raum Fulda

Wenn ich bei einem neuen Kunden das Thema Empfehlungsmarketing anspreche, ändert sich der Gesichtsausdruck meines Ansprechpartners schlagartig in ein Fragezeichen. In der Regel kann er sich zwar darunter was vorstellen, weis aber nicht, wie das im Internet funktioniert. Viele kleine und mittlere Unternehmen, die Endkunden mit ihren Produkten und Dienstleistungen ansprechen, können Empfehlungs- oder Bewertungsmarketing gezielt zur besseren Auffindbarkeit in Google, und damit zur Neukundengewinnung nutzen.

Mund-zu-Mund findet immer mehr im Internet statt
Die Mund-zu-Mund-Propaganda – nichts anderes ist die Empfehlung bzw. die Bewertung – ist im Web schon seit seinem Bestehen entstanden. Waren es früher eher Foren und Communities, in denen Empfehlungen oder Bewertungen ausgesprochen wurden, sind es heute meist eigenständige Portale, wie qype.de oder kennstdueinen.de. Weitere Websites, wie beispielsweise pointoo.de oder Google places sind für die lokale Suche eingerichtet. Sie erfüllen den Zweck einer Branchensuchmaschine inkl. Bewertungsmöglichkeit. Beide Suchmaschinen übernehmen automatisch Einträge von Empfehlungsportalen.

Zahlreiche Bewertungsportale tummeln sich bei Google ganz oben
Branchenspezifische Bewertungsportale tauchen auf, wenn Sie beispielsweise auf die Suche nach einem Arzt gehen. Je nach Region werden dann in Google docinsider.de, zahnarzt-empfehlung.de oder arzt-auskunft.de angezeigt. Restaurants und Hotels haben ebenfalls ihre eigenen Bewertungsportale. In dieser Branche wird schon sehr häufig von diesem Service Gebrauch gemacht. restaurant-kritik.de und holidaycheck.de wären hierbei zu erwähnen.

Empfehlungsmarketing in Osthessen noch unterrepräsentiert
Im Kreis Fulda ist diese Form des Internetmarketings noch eher unbekannt. Die Einträge – beispielsweise bei qype – sind eher spärlich. Da sind Metropolen, wie Frankfurt schon viel weiter. Allerdings zeigt sich, dass immer mehr User Einzelhandelsgeschäfte, Restaurants oder Ärzte bewerten. Die meisten bewerteten Unternehmen wissen gar nicht, dass sie über diesen Weg in Google gefunden werden.

Unwissen über die Existenz von Bewertungs-Websites
Und hier genau sehe ich dringenden Handlungsbedarf. Gerade wenn die Bewertung mal weniger positiv ausfällt, kann das aus meiner Sicht geschäftskritisch sein. Es geht also darum überhaupt die Kenntnis zu haben, dass es Empfehlungs- und Bewertungsportale gibt. Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, ist das allein schon ein Grund ein Konto bei qype.de oder KennstDuEinen einzurichten. Denn sobald ein Eintrag von einen Webnutzer veröffentlicht wird, bekommen Sie das mitgeteilt.

Unterstützende Maße zur Neukundengewinnung
Der zweite, aus meiner Sicht relevantere Grund Empfehlungsmarketing aktiv zu nutzen, sehe ich in der Möglichkeit der Neukundengewinnung. Bewertungen lassen sich hervorragend einsetzen, in Google besser gefunden zu werden. Viele gute Bewertungen bedeuten ein besseres Ranking. Selbst mit den kostenfreien Basiseinträgen lässt sich dieser Effekt nutzen.

Aktiv mit Offline-Maßnahmen Kunden zur Empfehlungsabgabe einladen
Doch wie kann ich Kunden dazu bewegen eine positive Bewertung abzugeben? Indem Sie aktiv angesprochen werden.  In Hotels funktioniert das schon. Kunden werden gebeten bei dem bevorzugten Portal eine Bewertung abzugeben.  Ärzte können Patienten mit einem speziellen Kärtchen auf ein Bewertungsportal aufmerksam zu machen, welches auf dem Tresen am Empfang zum Mitnehmen steht. Handwerker können auf Ihrem Briefpapier zur Abgabe einer Bewertung einladen. Also mit zahlreichen Offline-Maßnahmen lässt sich das Empfehlungsmarketing vorantreiben.

Zusatznutzen durch Widget und Apps
Haben Sie genügend positive Bewertungen erhalten, können Sie per Widget diese Information in Ihre Website einbauen. Das schafft Vertrauen und sorgt gleichzeitig dafür, dass Sie noch mehr Bewertungen bekommen. Für Smartphone-Besitzer bieten so gut wie alle Empfehlungs-Websites eigene Apps an, um direkt auf die Suche zu gehen, bzw. sofort im Restaurant noch eine Bewertung abzugeben. Das macht die Thematik noch spannender.

Empfehlenswerte Infos zum Thema
Eine Übersicht zu den wichtigsten Bewertungsportalen finden Sie hier. Anne Schüller, die Fachfrau für Loyalitätsmarketing,  hat sich sehr intensiv mit dem Thema Empfehlungsmarketing auseinander gesetzt. Ihre Informationen hat Sie hier zusammengefasst. Natürlich sind die Bewertungs-Website auch in Social Media aktiv. Es lohnt sich also in den jeweiligen Blogs, bei twitter oder facebook mal reinzuschauen.
Übrigens gibt es keine klare Trennung zwischen der Bewertung und einer Empfehlung. Letzlich läuft es auf es auf das  gleiche raus:  sich eine gute Reputation mit Hilfe des Internets aufzubauen.
Feedback, wie immer gerne.

Print Friendly

3 Antworten auf Empfehlungsmarketing und Bewertungsportale zur Kundengewinnung nutzen

  • Übrigens haben auch immer mehr Branchenverzeichnisse und Arztsuchmaschinen (die sich selbst nicht als reine Bewertungsportale betrachten) Bewertungen und Empfehlungen in Ihre Systeme mit eingebaut. So haben z.B. klicktel.de und das stadtbranchenbuch.com eigene Bewertungssysteme oder zeigen Bewertungen von Drittanbietern in den Suchergebnissen an. Bei Klicktel lassen sich die Suchergebnisse mittlerweile sogar nach Bewertungen sortieren und demnächst soll es ein Widget für Premiumkunden geben. Dies ist übrigens auch für das stadtbranchenbuch geplant.

    Diese beiden stehen natürlich nur stellvertretend und nicht exklusiv für diese Entwicklungen.

  • Ein Handwerker Bewertungsportal in Österreich http://www.meinbauprofi.at
    😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgen Sie mir

Kundenmeinungen