Wissenswerte Infos für kleine und mittlere Unternehmen rund um die Themen Content- und Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Online-PR und Social-Media-Marketing 
Content Marketing Blog

Für was haben Unternehmen eigentlich eine Website, wenn sie aktuelle Veranstaltungen dort nicht veröffentlichen?

Mein fast täglicher Blick auf aktuelle regionale Nachrichten in Osthessennews hat wieder mal eine werbliche Kuriosität zu Tage gebracht. Neben den lesenswerten Artikeln schaue ich natürlich immer auf die eine oder andere Anzeige. Diesmal viel mir das Banner der Schreinerei Seng auf, die zur Hausmesse am 25. und 26. September einlädt. Beim Klick auf die Anzeige öffnet sich eine PDF-Datei mit dem Einladungsflyer zur Hausmesse der Schreinerei Seng. Diese stellt die Einladung zum „Tag des Schreiners“ dar.

Die Website der Schreinerei Seng

Die Website der Schreinerei Seng: Aktueller Hinweis auf die Hausmesse verzweifelt gesucht

Ein zur Haumesse umfunktionierter Prospekt?
Außer dem Hinweis auf der ersten Seite haben die Inhalte auf den Folgeseiten nichts unmittelbar mit der Hausmesse zu tun. Ich vermute, dass hier ein bestehender Prospekt einfach mit dem Hausmesse-Hinweis erweitert wurde. Gut, grundsätzlich ist das ok, allerdings bleiben viele Fragen offen. Bekomme ich alle hier vorgestellten Lösungen gezeigt? Gibt es einen Showroom oder was vergleichbares? Welche Ansprechpartner sind vor Ort? Wie sind die Öffnungszeiten? Wo kann ich mir ein Anfahrtsrouting berechnen?

Wo geht´s hier zur Hausmesse?
Schaue ich mal auf die Website. Da wird es sicherlich weitere Informationen geben. Auf der Startseite der Schreinerei Seng angekommen, sehe ich zunächst keinen Hinweis auf die Hausmesse. Auch nach dem Durchforsten aller Navigationspunkte ist nichts von einer Einladung zur Hausmesse zu finden. Für was hat denn das Unternehmen überhaupt eine Website, wenn nicht mal auf die eigene Hausmesse hingewiesen wird? Haben die Angst, es kommen zu viele Besucher?

Landingpage ist nicht auf der Kunden-Website integriert
Was mich auch völlig wundert, ist die Verlinkung. Das Banner auf Osthessennews verlinkt auf eine PDF-Datei, die von dem Nachrichtenportal gehostet wird. Warum dieses aus suchmaschinentechnischer Sicht unnütze Vorgehen? Wenn ich ein Banner schalte, verlinke ich es doch direkt mit der Landingpage, die auf dem Server liegt, wo auch die Website abgelegt ist. Wie soll denn da eine objektive Erfolgskontrolle funktionieren?

Werbekampagne ohne Effizienz
Die Art und Weise dieser Werbekampagne zeigt mir wieder, wie wenig Durchgängig die Marktingprozesse in Handwerksbetrieben funktionieren. Auf der einen Seite wird nicht wenig Geld für eine Bannerwerbung ausgegeben und auf der anderen Seite werden Synergieeffekte innerhalb des Medium Internets überhaupt nicht genutzt. Da brauche ich mich nicht zu wundern, wenn die Handwerkbetriebe Marketinginvestitionen scheuen. Hier fehlt es an Effizienz, an einem durchgängigen und schlüssigen Konzept und an dem Mut, auch mal die Brille eines Internetnutzers aufzusetzen. Funktioniert das so, wie wir uns das vorgestellt haben?

Mitdenken wäre sinnvoll
Mag sein, dass die Firma Seng die Pflege ihrer Website nicht beherrscht oder Osthessennews die Aktion für ihre Kunden durchführt. Die betreuende Agentur muss doch für so eine wichtige Marketingmaßnahme für den Kunden mitdenken. In dem Fall wäre eine neue Inhaltsseite auf der Website der Schreinerei Seng völlig ausreichend gewesen. Es hätte nichts neu layoutet werden müssen, die Besucher könnten sich über die Links zu weiteren Produkten informieren und die User würden schon mal die Menschen der Schreierei kennenlernen.

08/15-Pressemeldung
Was in diesem Zusammenhang sicherlich auch möglich gewesen wäre, ist ein informativer Pressebericht der Landesfachverbandes. Der ist zwar auf Osthessennews vorhanden, doch wo sind Fotos uns Logos der beteiligten Schreinereien? Wo sind die Links zu der jeweiligen Website? Wo sind die Anreize und der Nutzen beschrieben, Menschen für einen Besuch des „Tag des Tischlerhandwerks“ zu animieren? Viel Blablaba und kaum relevanter Inhalt.

Sehr schade. Aus solchen Aktionen könnte viel mehr herausgeholt werden, sehr wahrscheinlich mit geringeren Kosten durch eine redaktionell erstellte Landingpage. Wer ähnlicher oder auch gegenteiliger Meinung ist, ist herzlich eingeladen diesen Beitrag zu kommentieren.

Print Friendly

Eine Antwort auf Für was haben Unternehmen eigentlich eine Website, wenn sie aktuelle Veranstaltungen dort nicht veröffentlichen?

  • Pingback: Wo bitte geht´s hier zum Fachvortrag? Veranstaltungsort verzweifelt gesucht! | Der Internet-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgen Sie mir

Kundenmeinungen