Wissenswerte Infos für kleine und mittlere Unternehmen rund um die Themen Content- und Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Online-PR und Social-Media-Marketing 
Content Marketing Blog

Internetmarketing für Arztpraxen – was ist wirklich relevant, um Erfolg zu haben?

Regionalität und Reputation sind entscheidend, um neue Patienten zu gewinnen

Neue Patienten gewinnen mit dem richtigen InternetmarketingDa ich schon einige Arztpraxen bei der Vermarktung ihrer Website unterstützt habe, möchte ich die Gelegenheit nutzen, hier ein paar Erfahrungen zu veröffentlichen. Arzt-Websites sind in ländlichen Regionen meist noch recht hausbacken umgesetzt und das Online-Marketing wird kaum genutzt. Das ist schade, denn damit wird Potenzial zur Gewinnung neuer Patienten verspielt. Oft reichen schon kleine Veränderungen aus, um die Website in ihrer Auffindbarkeit in Google zu verbessern.

Das Suchverhalten der Patienten ist entscheidend
Im Grunde genommen ist die Optimierung einer Praxis-Website einfach, wenn Sie sich in die Lage eines Patienten oder Kunden versetzen. Diese geben bei der Suche so gut wie immer den Fachbereich und den Ort an. Beispiel: „Zahnarzt Fulda“. Falls der Arzt bereits bekannt ist, wird nach dessen Namen und der Stadt gesucht.

Regionaler Bezug das zweitwichtigste Kriterium
Da Suchende nach einem Zahnarzt in ihrer unmittelbaren Nähe recherchieren, spielt der Ort das zweitwichtigste Geige im Internetmarketing. Innerhalb einer Praxis-Website bedeutet das Folgendes:

  • Auf die Startseite muss die Positionierung und der Fachbereich rein
  • Ebenso die Stadt, bzw. der Stadtteil, ggf. auch der Landkreis in ländlichen Regionen

Nur zwei Keywords sind relevant
Aus suchmaschinentechnischer Sicht ist demnach die Integration dieser beiden Worte von größter Bedeutung. Fehlen diese Angaben, beispielsweise in der Überschrift sowie im Title-Tag der Website, ist die Auffindbarkeit so gut wie nicht gegeben. Zum Glück ist in Google in der Regel schon ein Brancheneintrag vorhanden. Der kann jedoch nicht ausreichen, wenn sich Ihre Praxis in einem Ballungszentrum befindet, wo viele weitere Ärzte sich in Ihrer Nähe befinden.

Ort und Fachbereich immer zuerst nennen
Das bedeutet: In den Titel-Tag muss ganz vorne dran (Beispiel) „Zahnarzt Fulda“. Und in der Überschrift (H1) bzw. Unterüberschrift (H2) ebenfalls. Im Fall einer Zahnarztpraxis ist dieses Wort öfters in den Texten der Website zu integrieren und zu verlinken.

Suche nach speziellen Behandlungsformen kommt kaum vor
Natürlich ist es so, dass ein Zahnarzt mehrere Fachbereiche und Behandlungsformen abdeckt. Beispielsweise Implantologie, Zahnersatz oder Hypnose bei Zahnarztangst. Danach wird allerdings kaum gesucht. Deshalb reicht es aus, eine Website mit den Behandlungsformen zu optimieren, die in der Region am meisten gefragt sind. Das sind die Standards, wie „Zahnarztpraxis“, „Zahnreinigung“ oder „Prophylaxe“. Trotzdem macht es natürlich Sinn die Begriffskombinationen der jeweiligen Behandlungsform im Title mit dem Ort anzugeben, auch wenn nur wenige Verbraucher danach suchen. Beispiel „Implantate Fulda“.

Alles auf einen Blick bei den Zahnaerztinnen Fulda

Bild oben: die Zahnarztpraxis Dr. Aron in Fulda


Was gehört an Infos auf die Startseite?

Die wichtigsten Fragen, wenn Patienten Ihre Website gefunden haben und auf ihr landen:

  • Welche Sprechzeiten haben Sie?
  • Welche Telefonnummer, um gleich einen Termin zu vereinbaren? (Kontaktdaten)
  • Wie komme ich am schnellsten zu Ihnen? (Anfahrtsrouting)
  • Wer empfiehlt Sie? Empfehlungsmarketing (Widgets von Qype, Docinsider, usw.)
  • Wie sehen Sie als Arzt und Ihr Team aus? (sympatische und authentische Fotos)
  • Was behandeln Sie? Die wichtigsten Behandlungsformen aufzählen und verlinken

Was ist weniger wichtig?
Immer wieder versuchen Ärzte gerne ihre Kompetenz als Erstes zu nennen. Auch die Philosophie der Art und Weise, wie behandelt wird, wird gerne auf die Startseite gesetzt. Das interessiert die meisten Patienten zunächst nicht. Diese wollen in erster Linie ihre elementaren Fragen beantwortet haben.

Bessere lokale Suche mit Unterstützung von Google Places
Damit Sie in Ihrem Umkreis schnell gefunden werden, tragen Sie Ihre Praxis vollständig bei Google places ein. Die Nutzung ist kostenfrei. Damit ist sichergestellt, dass die wesentlichen Informationen für die Suchenden sofort zur Verfügung stehen, so wie bei einem Brancheneintrag. Auch in Google places lassen sich Bewertungen abgeben.

Multimedia kommt immer gut an
Was bei Website-Besuchern immer gut ankommt, sind Videos, wo Sie als Arzt Ihre Praxis, Ihr Team und die Behandlungsformen vorstellen. Haben Sie so was, setzten Sie das Video auf die Startseite. Auch Fotogalerien in Form einer Slideshow machen eine Praxis-Website attraktiv. Das setzt allerdings Fotos in gute Qualität voraus.

Nutzenorientierte Darstellung von Behandlungsformen
Medizinische Fachbegriffe lassen sich auf Praxis-Websites kaum vermeiden, sollten jedoch unbedingt in Form von Nutzen und Vorteilen beschrieben werden. Ein natürlicher Schreibstil schafft hier Vertrauen. Bitte bloß keine medizinische Abhandlung und ellenlange Texte veröffentlichen. Gute Basisinformationen reichen vollkommen aus.

Lassen Sie sich von Ihren Patienten empfehlen
Ärzte möchten gerne ihre Kompetenz zeigen. Oft wird dabei allerdings übertrieben und endet in einer Art Bullenschau. Lassen Sie Ihre Patienten dies tun. Das Empfehlungsmarketing ist dazu ideal. Leider wird es noch viel zu wenig genutzt bzw. eher als Feind des Arztes angesehen. Sprechen Sie Ihre Patienten aktiv darauf an und bitten Sie sie Ihnen eine Empfehlung abzugeben. Stellen Sie am Empfang oder im Wartezimmer Kärtchen oder Hinweisschilder auf, um die Patienten darauf aufmerksam zu machen. Je mehr Patienten sie gewinnen können, desto besser ist das für Ihre Reputation.

Lokales Suchergebnis in Google

Lokales Suchergebnis in Google

 

Empfehlungsmarketing ist suchmaschinenrelevant
Viele Empfehlungen sind gut für das Ranking. Google zeigt im Suchergebnis die Anzahl der Empfehlungen der jeweiligen Portale an. Je mehr sie davon haben, desto größer ist die Klickquote. Deshalb lohnt es sich, die Patienten für eine Empfehlung zu gewinnen. Mittlerweile werden Entscheidungen im Internet bis zu 30 Prozent von Empfehlungen beeinflusst.

Sympathische Vorstellung schafft Vertrauen
Patienten bzw. Kunden möchten gerne wissen, mit dem sie es zu tun haben. Deshalb stellen Sie sich und Ihr  Team auf sympathische Art und Weise vor. Gerne auch, wenn Sie gerade in Aktion sind. Neben der Startseite gehören die Seiten der Arztvorstellung und des Teams zu den am häufigst besuchten Seiten, noch vor den Behandlungsformen.

Ansicht eines Google Alert

Bild oben: Ansicht eines Google Alert


Reputation kontrollieren

Was immer auch Verbraucher über Sie und Ihre Praxis schreiben, lassen Sie sich von den Veröffentlichungen informieren. Mithilfe verschiedener Tools (z. B. Google alert) können Sie leicht feststellen, ob Sie bewertet wurden, in Social Media Plattformen genannt werden oder ob jemand Ihre Praxis in irgendeinem Artikel erwähnt. Das ist wichtig! Allein ein negativer Eintrag in einem Empfehlungsmarketingportal kann dazu führen, dass Sie nicht mehr so einen guten Ruf haben, wie bisher. Deshalb müssen Sie wissen, was im Web über Sie geschrieben wird.

Bewegungen auf Ihrer Website analysieren
Nutzen Sie Analysetools, um zu prüfen, mit welchen Suchbegriffen Patienten auf Ihre Website gekommen sind. So was lässt sich einfach automatisieren, sodass Sie immer auf dem Laufenden sind und ggf. auf Veränderungen reagieren können.

Soweit die wichtigsten Infos für einer erfolgreiche Praxis-Website. Es gibt noch weitere kleinere Maßnahmen, die ich Ihnen gerne erklären kann, wenn Sie mir eine Nachricht schicken oder einen Kommentar hinterlassen.

Vorträge auf den Bezirksärztekammer im Bundesgebiet
In diesem Zusammenhang möchte ich noch erwähnen, dass in 2012 eine bundesweite Vortragsreihe zu dem hier beschrieben Thema durchgeführt wird. Neben Sabine Nemec, einer Spezialistin für Praxismarketing von NEMEC + TEAM, die auch die Veranstaltungen organiseirt, wird auch die international bekannte Social Media-Expertin Nicole Simon einen Vortrag halten. Termine werden hier rechtzeitig veröffenticht.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgen Sie mir

Kundenmeinungen