Wissenswerte Infos für kleine und mittlere Unternehmen rund um die Themen Content- und Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Online-PR und Social-Media-Marketing 
Content Marketing Blog

Regionale Suchmaschinenoptimierung im Raum Fulda kaum genutzt

KMUs überlassen die Kundengewinnung im lokalen Umfeld eher dem Zufall

Lokale Suchmaschinenoptimierung ist Pflichtprogramm für regional agierende KMUs

Lokale Suchmaschinenoptimierung ist Pflichtprogramm für regional agierende KMUs

Dass mittlerweile jede dritte Suchanfrage in Google einen lokalen Bezug hat, scheint sich bei vielen osthessischen Unternehmen noch nicht rumgesprochen zu haben. Anscheinend sind die Möglichkeiten die Google und die lokale Suchmaschinenoptimierung bieten immer noch zu wenig bekannt. Deshalb erläutere ich in diesem Blogbeitrag, welche Maßnahmen dazu beitragen, die Sichtbarkeit in Google signifikant zu erhöhen.

Überwiegend Unwissenheit
Wenn ich mit Unternehmern oder Marketingverantwortlichen über Ihre Website rede, ist die Antwort so gut wie immer die gleiche: „Wir möchten im Google-Ranking mit unserer Homepage ganz oben stehen!“ Schaue ich mir dann an, was dafür getan wurde, um dieses Ziel zu erreichen, stelle ich fest, dass an der Website so gut wie gar nichts optimiert wurde. Auch bei der Nachfrage, wie es um die Nutzung der lokalen Dienste Google+ und  Google Places aussieht, bekomme ich eine negative Antwort. Sind die Suchergebnisse einigermaßen ok, ist in vielen Fällen der Zufall im Spiel. Um hier das volle Potenzial der Website zu nutzen, sind Arbeiten an der Website nötig und der Einbezug der Google Dienste Analytics, WebmasterTools, places und Google Plus.

Lokale SEO ist einfach
Im Grunde genommen ist die regionale Optimierung einer Website keine schwierige Aufgabe. In dem Moment, wenn ein Kunde nach einem Produkt oder einer Dienstleistung mit dem Ortszusatz sucht, wird es im Vergleich zur bundesweiten Suche einfach. Selbst wenn User nicht die Ortsbezeichnung verwenden, wird von Google ein lokal orientiertes Suchergebnis dem Verbraucher angezeigt. Das liegt daran, dass Google feststellt, von welchem ungefähren Standort aus die Suche gestartet wurde.

Zunächst Potenzial feststellen via Keywordanalyse
Ich stelle zunächst die Maßnahmen vor, die für die lokale Suchmaschinenoptimierung von Bedeutung sind. Beginnen möchte ich mit der Keywordrecherche. Mit ihr stellen Sie fest, welches Potenzial bei der lokalen Suche monatlich zu erwarten ist. Ich nehme das Beispiel „Fenster Fulda“ meines Kunden Enders Fenster und Türen aus Hofbieber Elters. Immerhin 320 Anfragen werden im Monat mit dieser Keywordkombination in Google getätigt. Das Besondere ist hier: Enders ist außerhalb von Fulda und würde normalerweise nicht ohne Weiteres gefunden werden, wenn nicht die Website auf diese Suchbegriffskombination optimiert worden wäre. Die Firma Enders möchte natürlich Kunden aus Fulda und der näheren Umgebung gewinnen, weil das ihr Einzugsgebiet ist. Wie im Screenshot unten zu sehen ist, ist das Fenster- und Türenbauunternehmen auf Platz 2 im organischen Suchergebnis.

Screenshot Enders Suchergebnis

Screenshot Enders Suchergebnis

Auch wenn die 320 Anfragen im Monat keine große Anzahl darstellt, erhält Enders mehrmals im Monat Anfragen aus denen Aufträge generiert werden.

Maßnahmen OnPage SEO
Was wurde hier an der Website optimiert, damit es zu so einem Ranking kommt? Zunächst wurde auf Startseite darauf geachtet, dass die Worte „Fenster“ und „Fulda“ im

  • Content integriert sind
  • im Title-Tag
  • in der Description, und
  • in der Domain.
Screenshot OnPage-SEO-Maßnahmen

Screenshot OnPage-SEO-Maßnahmen

Des weiteren gibt es eine klare Positionierung mit einer Überschrift (H1) und einer Unterüberschrift (H2). Ferner wurden die relevanten Keywords intern verlinkt auf Unterseiten. All diese Maßnahmen werden in der Fachsprache als OnPage-SEO bezeichnet. Also alles Optimierungsarbeiten innerhalb der Website.

Weitere Maßnahmen, die zum Erfolg der Website beitragen:

  • Es werden die unterschiedlichen Fenstertypen übersichtlich erklärt
  • Es gibt verschieden Beispiele von Projekten
  • Es wird auf die eigene Ausstellung hingewiesen
  • Überall gibt es Querverweise (Links) zu anderen Geschäftsbereichen, wie beispielsweise Türen

Nächste Aufgabe: Google Tools einsetzen

google+ Verknüpft soziales Netzwerk und Branchensuchmaschine

Wenden wir uns nun Google und seinen Tools zu, die essenziell dazu beitragen, die lokale Auffindbarkeit zu erhöhen.

Google Konto einrichten
Falls Sie noch kein Google-Konto besitzen, richten Sie sich es ein. Damit haben Sie kostenfrei Zugriff auf alle Dienste von Google. Sie erhalten von Google eine Mailadresse. Diese brauchen Sie nicht nach außen zu kommunizieren. Entscheidend ist, dass Sie Zugriff auf die jeweiligen Tools erhalten. Falls Sie bereits Google AdWords einsetzten, können Sie diesen Zugang für die genannten Google-Tools verwenden.

Google Places
Google Places ist der Brancheneintrag von Google. Ähnlich wie die Gelben Seiten hilft Google Ihnen dabei, Ihr Unternehmen schneller in der Suchmaschine zu finden. Durch den Eintrag wird Ihr Unternehmen automatisch in Google Maps eingetragen. Places funktioniert nur in Ihrem PLZ-Gebiet. Wenn Sie in einer benachbarten Stadt Ihr Geschäft haben, nutzt Ihnen Places nicht viel. In so einem Fall (wie bei Enders Fenster und Türen oben beschrieben) greifen nur die OnPage-SEO-Maßnahmen über die organische Suche. Bei Google Places ist es notwendig, dass Sie Ihr Eintrag mittels PIN-Code verifiziert wird. Das funktioniert entweder über eine Postkarte, die Sie 14 Tage später erhalten oder Sie lassen sich per SMS auf Ihr Smartphone den PIN-Code schicken. Erst nach erfolgreicher Verifizierung erhalten Sie den Karteneintrag.

Screenshot Google Places-Eintrag

Screenshot Google Places-Eintrag

Hinweis: Integration von Places in Google Local
Vor einem Jahr beschloss Google den Branchendienst Places in sein soziales Netzwerk Google Plus zu integrieren. Hier heißt Google Places jetzt Local. Auch wenn das verwirrend sein mag, entscheidend ist für Sie, dass Sie Places einsetzen. Lesen Sie hierzu auch einen Beitrag im Blog von WinLocal.

Google+ (Plus)
Google + ist das soziale Netzwerk von Google, sozusagen das Pendant zu Facebook. Da Google sein eigenes soziales Netzwerk vorantreiben möchte, werden Unternehmensseiten automatisch zu Google+ hinzugefügt. Mit der Einrichtung Ihres Google Places-Eintrags haben Sie nun die Möglichkeit den Plus-Eintrag ebenfalls zu bearbeiten. Das ist wichtig, weil in Google+ Kunden Bewertungen zu Ihrem Unternehmen abgeben können. Ferner ist es möglich, Statusmeldungen ähnlich wie bei Facebook in Google+ von Ihrem Unternehmen bzw. Ihnen als Person zu veröffentlichen. Zu Google+ habe ich im Dezember einen Blogbeitrag. Für Sie ist an dieser Stelle wichtig, dass Sie Google+ nutzen können, um Ihr Unternehmen bekannter zu machen und zwar unabhängig von Ihrer Website. Ergänzen Sie deshalb vollständig Ihr Profil in Google+.

Ansicht Suchanfragen in Google Analytics, welches mit Webmastertools verknüpft ist

Ansicht Suchanfragen in Google Analytics, welches mit WebmasterTools verknüpft ist

Google Analytics
Google Analytics übernimmt für Sie das Controlling Ihrer Website. Sie erhalten Zahlen, Statistiken und Fakten zur Entwicklung Ihrer Website. Es ist ein wichtiges Instrument zur Erfolgskontrolle. Um Analytics nutzen zu können, muss ein Codeschnipsel in Ihre Website integriert werden. Lassen Sie das von Ihrer Internetagentur durchführen oder wenden Sie sich an mich

Google WebmasterTools
WebmasterTools sichert die optimale Indizierung Ihrer Website im Index der Suchmaschine. Außerdem erhalten Sie Infos über Fehlfunktionen oder tote Links auf Ihrer Website. Ferner erhalten Sie eine Übersicht, mit welchen Suchbegriffen Besucher auf Ihre Website kommen. Ist Webmastertools einmal eingerichtet, lassen sich die wesentlichen Infos über Google Analytics abrufen. Wichtig ist, dass Ihre Agentur WebmasterTools via HTML-Seite auf Ihrem Webserver aktiviert und eine XML-Sitemap an WebmasterTools überträgt. Erst dann ist eine vollständige Indizierung sichergestellt.

Zusammenfassung
Die Kombination aus lokaler Suchmaschinenoptimierung und Nutzung der Dienste von Google ist eine Must-have-Maßnahme für jedes Unternehmen. Aus meiner Erfahrung stellen sich erste Erfolge kurzfristig ein. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass viele Websites meiner Kunden nur selten aktualisiert werden. Trotzdem bleiben sie bei einer einmal durchgeführter Suchmaschinenoptimierung auf Dauer in den Top 10 von Google. Natürlich gibt es noch weitere Möglichkeiten der Optimierung. Mir ging es in diesem Blogbeitrag um die wirklich allernotwendigsten Maßnahmen.

Wir sind Ihre Erfahrungen? Lassen Sie es mich wissen.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgen Sie mir

Kundenmeinungen