Wissenswerte Infos für kleine und mittlere Unternehmen rund um die Themen Content- und Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Online-PR und Social-Media-Marketing 
Content Marketing Blog

SEMSEO 2010 – meine Eindrücke von der Konferenz

„2010 wird das Jahr der Suchmaschinen“, so lautet der erste Satz der Konferenzbeschreibung auf der Website des Veranstalters abakus. Das hatte ich schon im Oktober letzten Jahres vernommen und mich zeitig zur SEMSEO-Konferenz in Hannover angemeldet. Als Internet-Redakteur ist das Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) natürlich ein elementarer Bestandteil meiner Arbeit. Bisher habe ich mich überwiegend mit der On-Page-Optimierung beschäftigt, dem Pflichtprogramm eines jeden Contentmanagers. Jetzt will ich mein Link-Aufbau-Wissen vertiefen.

Prof. Dr. Mario Fischer bei seinem Vortrag

Prof. Dr. Mario Fischer bei seinem Vortrag

Um die Szene der Suchmaschinenoptimierer aus der Nähe kennenzulernen, ist die Teilnahme an einer der wenigen Veranstaltungen Pflichtprogramm. Nur so lässt sich aus erster Hand in Erfahrung bringen, wer in der Branche ein wirklicher Profi ist. Sich nur in Blogs und Foren zu tummeln, um damit sein Wissen zu erweitern, kann ganz schön frustrierend sein. Es gibt (leider) in Sachen SEO keine geschriebenen Gesetze und keine Eindeutigkeit. Viel hilft zwar sich stringent an die Richtlinien von Google zu halten, nur verraten die nicht, welche Maßnahmen den meisten Einfluss auf das Ranking haben.

Unter den SEO´s gibt es ständig kontroverse Diskussionen „was rankt, und was nicht“. Zwar sind einige empfehlenswerte Bücher auf dem Markt, allerdings hinken die auch der Aktualität stets durch die permanente Weiterentwicklung des Google Algorithmus hinterher. Die Maßnahme, die gestern noch funktionierte, kann morgen schon keine Bedeutung mehr für das Ranking der eigenen Website haben (Beispiel Page Rank).

Wenn man also nicht ständig „Trail and Error“ spielen möchte, hält man sich an die Erfahrungen der SEO-Experten. Auf der SEMSEO gabs davon reichlich. Zum Beispiel Prof. Dr. Mario Fischer. Er referierte zum Thema Linkaufbau und Reputation. Bei seinem Vortrag viel mir auf, dass es gerade beim Linkaufbau auf Sauberkeit und Qualität ankommt. Also Dinge, wie Duplicate Content, defekte Links sind absolut zu vermeiden. Am Schluss seines sehr unterhaltsamen Vortrags stellte er ein neues SEO-Magazin vor, welches in Kürze zweimonatlich auf den Markt kommt. Es trägt den Titel Website-Boosting, so wie sein gleichnamiges Buch.

Spannend fand ich auch die Präsentation von Jens Fauldrath, Teamleiter SEO bei der Deutschen Telekom, zum Thema „Inhouse-SEO“. Bei diesem Vortrag wurde auf die strategische Sichtweise von SEO eingegangen. Die zentrale Frage war, wie wird unternehmensweit über alle Produkte und Abteilungen hinweg SEO organisiert und umgesetzt. Eine herausfordernde Aufgabe, die sehr viel mit Changemanagement und Prozessoptimierung zu tun hat.

Kurz erwähnen möchte ich noch die SEO-Klinik am Schluss der SEMSEO. Hier moderierte kein geringerer als Markus Tandler alias „Mediadonis“ das Panel. Es ist ja schon so was wie der Comedian unter den SEO´s. Der Mann ist einfach total unterhaltsam und weis genau, wovon er spricht. Sein Job war es zusammen mit weitere Experten einige Websites von SEO´s aus dem Publikum zu prüfen. Den Mut der Gäste, die sich einem Kurztest unterzogen, war schon zu bewundern, denn Markus nahm kein Blatt vor den Mund und zeigte mögliche Schwächen auf. Allerdings tat er das mit viel Witz und Schlagfertigkeit.

Mein Fazit: Suchmaschnenoptimierung ist ein hochkomplexes Thema je tiefer man sich damit beschäftigt. Erfreulicherweise hat der SEO-Markt deutlich an Seriosität gewonnen. Das hat man auch an den tollen Vorträgen auf der SEMSEO gesehen. Und: Es lohnt sich in jedem Fall, von den Besten zu lernen.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgen Sie mir

Kundenmeinungen