Wissenswerte Infos für kleine und mittlere Unternehmen rund um die Themen Content- und Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Online-PR und Social-Media-Marketing 
Content Marketing Blog

So lieblos kann Website-Pflege sein – dabei wäre es so einfach

Screenshot der Veranstaltungsbeschreibung des Familienfestes der GWV

Screenshot der Veranstaltungsbeschreibung des Familienfestes der GWV

Heute sah ich ein ansprechendes Banner der GWV auf osthessen-news.de. Es lädt Bürgerinnen und Bürger zum Familientag in das Wasserwerk Götzenloch ein. Weil die Werbung schön gemacht ist und ich wissen wollte, wo sich das Wasserwerk befindet, klicke ich auf das Banner. Zuerst lande ich auf einer vorgeschalteten Weichen-Seite, die unsinnigerweise zwischen Stadt und Region unterscheidet. Nach einem weiteren Klick lande ich schließlich auf der Startseite der Gas und Wasserversorgung Fulda GmbH. Bis ich dann tatsächlich auf der eigentlichen Beschreibung der Veranstaltung gelandet bin, sind schon mal vier Klicks von mir getätigt worden.

Keine webgerechte Darstellung
Na gut denke ich mir, sieh´das Thema Landingpage nicht so kritisch. Doch spätestens bei der redaktionellen Darstellung der Veranstaltungsbeschreibung kann ich meine Kritik nicht mehr zurückhalten. Der Text und die Fotos sind in die Inhaltsseite einfach lieblos reinkopiert. Der oder die Redakteurin hat sich anscheinend überhaupt keine Gedanken darüber gemacht, auf eine webgerechte, lesefreundliche Darstellung zu achten.

Gestaltung: unprofessionell und imageschädigend
So was ist aus meiner Sicht nicht nur unprofessionell sondern auch noch imageschädigend. Der Textgestaltung fehlt jegliche Dramaturgie. Die Überschrift in schwer lesbaren Großbuchstaben. Es gibt keine Zwischenüberschriften oder Textpassagen, die gehighlighted sind. Einfach nur copy und paste. Kein Link, kein Foto oder eine Beschreibung, wie ich zum Veranstaltungsort (z. B. ein Anfahrtsrouting per Google maps) komme. Der Text ist ganz ok, aber die beiden Fotos sind willkürlich unter dem Text platziert. Warum können die nicht im Text integriert werden? Die gesamte Darstellung entspricht in keinster Weise dem Erscheinungsbild, welches die GWV in den Printmedien kommuniziert. Warum werden da so gravierende Unterschiede zwischen Print und Web zugelassen?

Der sympathische Eindruck des Banners ist sofort weg
Mal abgesehen davon, dass das Werbe-Banner auf osthessennews.de ja auch nicht umsonst sein wird, wären lediglich ein paar Formatierungen nötig, um den sympathischen Eindruck der Anzeige auch auf die Website zu übertragen. Aber anscheinend sieht man die Notwendigkeit einer professionellen Gestaltung der Website-Inhalte noch nicht. Bleibt zu hoffen, dass mein Blogbeitrag die Verantwortlichen ein wenig für webgerechte Inhaltsaufbereitung sensibilisiert. Ich fühle mich jedenfalls nicht mehr eingeladen von der Aktion.

Print Friendly

2 Antworten auf So lieblos kann Website-Pflege sein – dabei wäre es so einfach

  • Hallo Thomas,
    sieht man immer wieder. Der Besitz eines Werkzeugs(Content-Management-System) und profesionelles Layout machen noch lange keinen Meister! Frage mich gerade, ob der Redakteur seinen Job gerne macht. Wenn ja, dann sollte er es lernen.
    Gruß Andreas

  • Naja Thomas, ich glaube bei osthessennews genügt es nicht, mit ein paar Formatierungen zu kommen. Die sollten ihr prähistorisches System in den Eimer werfen und endlich mal was richtiges nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgen Sie mir

Kundenmeinungen