Wissenswerte Infos für kleine und mittlere Unternehmen rund um die Themen Content- und Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Online-PR und Social-Media-Marketing 
Content Marketing Blog

Strategie

Ehrliches Online Marketing statt teure Google AdWords-Kampagnen

Wer im Web Geschäfte machen will, muss strategisch umdenken und Geduld haben

Kunden werden heutzutage mit Relevaz geködert, nicht mit Werbung (Foto: Istockphoto)

Kunden werden heutzutage mit Relevanz geködert, nicht mit Werbung

Sie sind heiß begehrt, die ersten Plätze in den Suchergebnissen in Google. Wer es unter die ersten drei Platzierungen geschafft hat, kann sich glücklich schätzen. Denn an der Spitze spielt sich das Top-Web-Business ab. Doch wie kommen Sie als Unternehmen dorthin? Das Prinzip ist einfach: Je mehr gute Inhalte und starke Links eine Website erhält desto besser das Ranking.

Gutes Ranking gibt’s nicht im Hauruck-Verfahren
Doch von heute auf morgen lassen sich schlecht etliche Links generieren, die wirklich genügend Power haben, um sofort das Ranking positiv zu beeinflussen. Wenn Google feststellt, dass der Linkaufbau übermäßig vorangetrieben wird, kann unter Umständen die Website vorübergehend aus dem Index verschwinden. Viele Kunden greifen für den schnellen Erfolg deshalb zunächst zu der kostenintensiven Alternative namens AdWords. Damit sind sie mit ihrem Onlineangebot via Werbeanzeige sofort präsent.
Weiterlesen

Marketing im Wandel: Print und Digital brauchen die Kooperation

Die sinnvolle Verknüpfung von Offline- und Online-Marketing stellt KMUs vor Herausforderungen

Die Verzahnung von Digital und Print hakt bei vielen Unternehmen noch

Die Verzahnung von Digital und Print hakt bei vielen Unternehmen noch

Erfolgreiches Marketing steht in der heutigen Zeit auf mehreren Standbeinen. Neben printgetrieben Aktionen, wie Anzeigen, redaktionellen Beiträgen oder Pressemeldungen gehören AdWords, E-Mail-Marketing oder Suchmaschinenoptimierung ins Portfolio des Online-Marketings von kleinen und mittleren Unternehmen.

Print und Digital = hybrid

Die Herausforderung besteht jetzt darin, Print und Digital als hybrides System zu verstehen, sodass mit wenig Budget-Einsatz sowohl die Offliner, als auch die Onliner unter den potenziellen Kunden erreicht werden. Das scheint zunächst plausibel und einfach umsetzbar. Ist es aber nicht, zumindest wenn ich mir Anzeigen oder Werbebeileger in Fuldaer Zeitungen und die Websites der gleichen Unternehmen anschaue.

Weiterlesen

Internet-Marketingentwicklung 2012: Mehr Eigenmarketing, statt Agenturmarketing

Dem Internetmarketing im kommenden Jahr kommt mehr die Bedeutung der Eigeninitiative zu

Marketingempfehlungen für 2012Das Jahr 2011 stand ganz im Zeichen von Social Media. Der Trend ist längst zu einem festen Bestandteil im Marketingmix der Unternehmen geworden. Zumindest ist in der Region Osthessen die Wahrnehmung angekommen, dass niemand mehr so einfach diese Entwicklung ignorieren kann. Ich freue mich jedenfalls einen Beitrag mit Vorträgen, Präsentationen und Schulungen geleistet zu haben. Mehrere meiner Kunden konnte ich in diesem Jahr überzeugen, ihre Marketingstrategie zu überdenken und anzupassen.

Social Media kann lässt sich nicht einfach auslagern
Die Unternehmen, die in 2012 in dem Bereich des Social Media-Marketings aktiv werden wollen, möchte ich eine wichtige Botschaft mitteilen: Social Media lebt von der Eigeninitiative aller im Unternehmen. In Zukunft lassen sich Marketingprozesse immer weniger einfach an eine Agentur auslagern. Im Bereich der Printwerbung mag wohl noch alles beim Alten bleiben, doch spätestens mit dem Einstieg in den Kundendialog, müssen Geschäftsführer und Marketingentscheider selbst, bzw. das gesamte Team, ran.

Weiterlesen

Internetmarketing für Arztpraxen – was ist wirklich relevant, um Erfolg zu haben?

Regionalität und Reputation sind entscheidend, um neue Patienten zu gewinnen

Neue Patienten gewinnen mit dem richtigen InternetmarketingDa ich schon einige Arztpraxen bei der Vermarktung ihrer Website unterstützt habe, möchte ich die Gelegenheit nutzen, hier ein paar Erfahrungen zu veröffentlichen. Arzt-Websites sind in ländlichen Regionen meist noch recht hausbacken umgesetzt und das Online-Marketing wird kaum genutzt. Das ist schade, denn damit wird Potenzial zur Gewinnung neuer Patienten verspielt. Oft reichen schon kleine Veränderungen aus, um die Website in ihrer Auffindbarkeit in Google zu verbessern.

Das Suchverhalten der Patienten ist entscheidend
Im Grunde genommen ist die Optimierung einer Praxis-Website einfach, wenn Sie sich in die Lage eines Patienten oder Kunden versetzen. Diese geben bei der Suche so gut wie immer den Fachbereich und den Ort an. Beispiel: „Zahnarzt Fulda“. Falls der Arzt bereits bekannt ist, wird nach dessen Namen und der Stadt gesucht.
Weiterlesen

Tipps und Empfehlungen für das Internet-Marketing 2.0 in 2011

Marketingempfehlungen für 2011Der Druck, in Internet-Marketingmaßnahmen zu investieren, hat nicht nur bei großen Unternehmen zugenommen. Besonders kleine und mittlere Unternehmen erkennen, wie wichtig es für ihr Geschäft ist, in Suchmaschinen, Networking-Portalen und auf Social Media-Plattformen präsent zu sein.

2011 wird sich diese Entwicklung massiv fortsetzen. In welche Marketing-Aktivitäten Unternehmen investieren sollten, habe ich in meinen Tipps und Empfehlungen für das Internet-Marketing 2.0 zusammengestellt. Bei meiner Aufstellung habe ich regionale Erkenntnisse und Erfahrungen mit einbezogen.

Weiterlesen

Beim Thema Social Media stellen sich die gleichen Fragen, wie für jede andere Art des Marketings

Social Media Expertin Nicole Simon stellt in einem Interview mit dem Fachmagazin internetworld fest, dass  die Wahrnehmung für Social Media in Unternehmen langsam angekommen ist. Entscheidend sei sich mit der Thematik überhaupt auseinander zu setzen. Genau diese Meinung vertrete ich auch. In wie weit sich die jeweiligen Plattformen dann in das Gesamtmarketing integrieren lassen, ist im nächsten Schritt zu prüfen. Die Fragen, die sich zum Sinn und zum Nutzen von Social Media stellen, sind letztlich die gleichen, wie sie grundsätzlich im Marketing gestellt werden: Was will ich ereichen, welche Zielgruppe will ich erreichen, wo informiert sie sich, und so weiter.

SEO als Strategie ansehen, nicht als Einzelmaßnahme

Durch meine Arbeit als Internet-Redakteur habe ich ja berufsbedingt mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung zu tun. In letzter Zeit häufen sich Anfragen, wo es den Kunden nur darum geht, dass ich für sie Suchmaschinenoptimierung übernehme. Zum Teil sind (meist nicht aus der Region Osthessen) Agenturen mit SEO-Maßnahmen bereits beauftragt worden.

Kunden nicht zufrieden mit SEO-AgenturenSEO erfordet eine ganzheitliche Strategie
Die Kunden sind allerdings nicht zufrieden mit den Ergebnissen und hoffen jetzt, dass ich Ihnen helfen kann. Schaue ich mir die Website und die SERP´s (Abkürzung für „Ergebnisse in der Suchmaschine“) genauer an, wird mir klar, warum die Kunden unzufrieden sein müssen. SEO wird nicht strategisch umgesetzt, sondern als Einzelmaßnahme. Das Motto könnte bei so manchen Kunden lauten: „Hauptsache ich stehe mit meiner Website zu den eingegebenen Keywords ganz oben bei Google, alles andere interessiert mich nicht!“ Gebe ich dann den Kunden einige Beispiele, was alles an On-Page und Off-Page-Maßnahmen alles vergessen wurde, sehe ich lange Gesichter.

Ohne SEO-Grundlagen, kein Erfolg
Hier einige Beispiele, was mir in der täglichen Praxis bei Kundenprojekten auffällt:

  • Es werden keine Title-Tags gepflegt
  • Descriptions sind mit 08/15-Texten belegt oder fehlen komplett
  • Die Landigpage hat so gut wie nichts mit der Keyword-Kombi zu tun und lädt Besucher nicht ein, das Angebot näher zu durchforsten
  • Es gibt keine Webmastertools zur Kontrolle und zur Optimierung
  • jede Menge Texte sind in Bildern untergebracht
  • und, und, und …

Von nützlichen Beiträgen, Referenzberichten oder Fachartikeln haben die meisten noch nie was gehört. Wenn doch, dann ist das ist ja mit viel Arbeit verbunden und „bringt sowieso nix“. Ich frage mich schon, wie solche Internetprojekte Erfolg haben? Tja, wenn SEO so einfach wäre, würde es nur noch Suchmaschinenoptimierer geben und ich wäre meinen Job los.

Sechs Standard-Kriterien damit SEO überhaupt funktioniert
Zum Glück ist es nicht so. Meine Empfehlung – und die bestätigt sich immer wieder – ist folgende: SEO ist eine Strategie und keine Einzelmaßnahme. Und schon gar nicht ad hoc mit schnellem Erfolg. Wenn ich On- und Off-Page-Optimierung in sechs Punkten darstelle, ergeben sich für mich folgende Standard-Kriterien für strategische Suchmaschinenoptimierung:

  1. Ziele: Kontakte, Conversion, Wahrnehmung
  2. Content: Nützliche Inhalte auf der Website, der relevante Keywords und Keyword-Kombinationen beinhaltet
  3. Linkaufbau: Online-PR, Fachartikel, Blogs (mit entsprechender Verlinkung)
  4. Website / CMS: Title-Tags- und Descriptions pflegen; Indizierung: Navigation, Struktur, URL-Darstellung, XML-Sitmap
  5. Webserver: Konfiguration, Performance
  6. Google: Webmastertools, Analytics

Entscheidend ist: die gesamte Prozesskette muss stimmen. Also von der Suche eines Users in Google, über das Suchergebnis zur Landigpage, den Website-Inhalten bis zur Kontaktaufnahme bzw. dem Kauf. Ist ein Glied zu schwach, kostet das wertvolle Kundenkontakte.

Übergreifende SEO-Kriterien beachten
In meinen Kundengesprächen fällt mir auch immer wieder auf, dass SEO eine in sich isolierte Maßnahme ist. Die Web-Pflege wird von einem Mitarbeiter oder einer externen Agentur übernommen. Der oder sie sind aber nicht in die SEO-Aktivitäten involviert. Der SEO-Agentur wiederum scheint es egal zu sein, was mit der Pflege und der Administration der Website geschieht. Wenn hier nicht konstruktiv zusammen gearbeitet wird, wie soll da ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess stattfinden? Alle Beteiligten, angefangen vom Webdesigner, über den Webentwickler, bis zum Redakteur sind in das Projekt einzubeziehen. Die Entscheidungen was umgesetzt wird trifft schließlich der Verantwortliche für das Thema Suchmaschinenoptimierung, vorausgesetzt er hat die Kompetenz und die Übersicht in alle Prozesse.

Mein Fazit
SEO bedeutet, dass:

  • alle Beteiligten am gleichen Strang ziehen und gleichermaßen am Erfolg mitarbeiten
  • die einzelnen SEO-Puzzleteile zu einem Bild zusammengefügt werden
  • Ausdauer und Kontinuität den langfristigen Gewinn bringen werden

Feedback wie immer gerne!

Folgen Sie mir

Kundenmeinungen