Wissenswerte Infos für kleine und mittlere Unternehmen rund um die Themen Content- und Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Online-PR und Social-Media-Marketing 
Content Marketing Blog

Webmarketing

Datengetriebenes Marketing als erfolgreicher Weg der Werbung

Push-Werbung in Printmedien schafft es immer weniger Bedarf zu erzeugen

Eigentlich dürfe ich diesen Beitrag gar ich schreiben, da ich kein Werber bin. Da ich aber in meiner täglichen Arbeit laufend damit konfrontiert werde und die Diskussionen ob Push- besser ist als Pull-Marketing nicht enden werden, will ich an dieser Stelle dazu Stellung nehmen. Weiterlesen

Rhöner Tourismusbetriebe tun sich schwer in Sachen Onlinemarketing

Urlaubssuchende werden zu wenig mit informativen Websites und gezielten Webmarketing-Maßnahmen abgeholt

Milseburg von den Bubenbader Steinen ausgesehen (Foto: Thomas Noll)

Wird für den Tourismus immer attraktiver: Die Rhön. Leider werden zu wenige neue Gäste mit den eingesetzten Marketingmaßnahmen erreicht.

Als jemand, der sich für eine bessere Vermarktung des Biosphärenreservats Rhön starkmacht, habe ich mir keine leichte Aufgabe auferlegt: Touristische Betriebe und Touristinfos davon zu überzeugen, dass unsere Region einen größeren Fokus auf ein webbasierendes Marketing braucht.

Vor eineinhalb Jahren begann ich mit meinem Beitrag „Verpasst der Tourismus in der Rhön den Social Media-Anschluss?“ auf die Situation aufmerksam zu machen. Ich wurde gelesen und schaffte es, einige Betriebe und die Touristinfos für die Themen Online-Marketing und Social Media-Marketing zu gewinnen.

Weiterlesen

Sieben Fehler, die bei den meisten KMU-Websites gemacht werden

Oder: Warum das Erstellen einer Website von nebenberuflichen Webagenturen und Amateuren nicht zielführend ist

Billig gemachte Website funktionieren nichtHeute will ich aus aktuellem Anlass wieder mal aus meinem alltäglichen Leben eines Internet-Redakteurs und Contentmanagers berichten. Der Grund: In letzter Zeit bin ich wiederholt mit unprofessionellen Internetprojekten konfrontiert worden. Meist Websites kleiner Unternehmen, die für kleines Geld von „einem guten Bekannten“ oder einer nebenberuflich tätigen Webagentur erstellt wurden und – wie sollte es anders sein – zum Misserfolg verdammt sind.

Website als Teil eines Internetkonzeptes sehen
Wer als Unternehmen Kundenkontakte über die Website gewinnen möchte, braucht Unterstützung von Profis. Die letzten Jahre haben sich die Bedingungen eine Website erfolgreich an den Start zu bringen verschärft. Es ist viel mehr Wissen notwendig, um die eigene Website zu vermarkten. Und die Website ist in der heutigen Zeit Teil eines Internetkonzeptes, welches aus mehreren Komponenten, wie Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing besteht. Auch die lokale Suche spielt eine Rolle, wenn Sie einen regionalen Markt bedienen. Etwa die Hälfte der Zeit und des Budgets nehmen bei einer Websiterealisierung die Themen Inhalte und Webmarketing ein. Die andere Hälfte ist Umsetzung, Design und Hosting. Viele Kunden haben das nicht auf dem Schirm und kalkulieren lediglich die Umsetzung der Website selbst.
Weiterlesen

Internet-Marketingentwicklung 2012: Mehr Eigenmarketing, statt Agenturmarketing

Dem Internetmarketing im kommenden Jahr kommt mehr die Bedeutung der Eigeninitiative zu

Marketingempfehlungen für 2012Das Jahr 2011 stand ganz im Zeichen von Social Media. Der Trend ist längst zu einem festen Bestandteil im Marketingmix der Unternehmen geworden. Zumindest ist in der Region Osthessen die Wahrnehmung angekommen, dass niemand mehr so einfach diese Entwicklung ignorieren kann. Ich freue mich jedenfalls einen Beitrag mit Vorträgen, Präsentationen und Schulungen geleistet zu haben. Mehrere meiner Kunden konnte ich in diesem Jahr überzeugen, ihre Marketingstrategie zu überdenken und anzupassen.

Social Media kann lässt sich nicht einfach auslagern
Die Unternehmen, die in 2012 in dem Bereich des Social Media-Marketings aktiv werden wollen, möchte ich eine wichtige Botschaft mitteilen: Social Media lebt von der Eigeninitiative aller im Unternehmen. In Zukunft lassen sich Marketingprozesse immer weniger einfach an eine Agentur auslagern. Im Bereich der Printwerbung mag wohl noch alles beim Alten bleiben, doch spätestens mit dem Einstieg in den Kundendialog, müssen Geschäftsführer und Marketingentscheider selbst, bzw. das gesamte Team, ran.

Weiterlesen

Authentisches Marketing ist im Internetzeitalter angesagt

Die Veränderung zu akzeptieren, ein „echtes“ Marketing umzusetzen, fällt vielen Unternehmen immer noch schwer

Was war das doch früher so einfach, mit Werbung seine Kunden zu gewinnen. Im Internet-Zeitalter funktioniert das allerdings nicht mehr. Werbung wird im Web kaum geduldet und in den Printmedien verliert sie ebenfalls an Bedeutung, da die Auflagen sinken und die Kunden lieber im Internet surfen. Was haben Unternehmer und Marketingentscheider also zu tun, wenn sie Kunden weiterhin erreichen wollen? Weniger Werbung, oder kompetenzorientierte Werbung oder im Idealfall gar keine Werbung.

Vertrauenschaffendes Foto: Tierarzt Patrick Weber aus Schlitz in einer Behandlungssituation

Vertrauenschaffendes Foto: Tierarzt Patrick Weber aus Schlitz

Die Lösung heißt „authentisches Marketing“. Authentisches Marketing bedeutet vor allem viel selbst machen. Und genau das fällt vielen Unternehmen schwer umzusetzen, weil sie es nicht einfach delegieren oder outsourcen können.

Weiterlesen

Fuldaer Unternehmer sollten Internetmarketing mehr Priorität einräumen, wenn sie weiterhin Kunden gewinnen wollen

Nur eine Website zu haben, ist in Zeiten von Webmarketing, Social Media und Suchmaschinenoptimierung zu wenig

jetzt den richtigen strategischen Zug im Marketing machenWas war das früher doch so einfach, als es noch kein Internet gab und Kunden über heimische Zeitungen mit Anzeigen zum Kauf von Produkten und Dienstleistungen gewonnen wurden. Eine Agentur bekam den Auftrag die Anzeige zu erstellen. Nach deren Freigabe und Auftragserteilung an die Anzeigenabteilung, war die Arbeit erledigt. Diese Form des Marketings hat sich durch das Internet stark gewandelt.

Printanzeigen lohnen sich immer weniger
Auf der einen Seite lohnen sich Anzeigen kaum noch, weil die Druckauflagen der Zeitungen zurückgehen und Menschen lieber im Web einkaufen bzw. sich informieren. Und auf der anderen Seite macht den Unternehmern das Marketing im Web deutlich mehr Arbeit, denn die besten Plätze in Google – der Einstieg aller Verbraucher in die Welt des Internets – sind umkämpft. Die Top-Platzierung muss sich intelligent mit verschiedenen Onlinemarketing-Maßnahmen erobert werden. Weiterlesen

Verpasst der Tourismus in der Rhön den Social Media-Anschluss?

Die Rhön ist das Land der offenen Fernen und des Social Media-Niemandslandes.

Die Tourist-Website der Rhoen

Optisch in Ordnung, leider hinkt das Portal den Erwartungen für zeitgemäßes Internetmarketing hinterher

Um den Tourismus in der Rhön ist es nicht gerade gut bestellt. Zumindest ist das meine Wahrnehmung, wenn ich mir die Online-Marketing-Aktivitäten der Rhöner Internetportale (www.rhoen.info; www.rhoen.de; www.biosphaerenreservat-rhoen.de) ansehe. Zwar sind diese erst in kurzen Abständen einer kompletter Überarbeitung unterzogen worden, was im Übrigen sehr gelungen ist, doch die Frage, die sich stellt, reicht das aus?

Die Rhön hinkt beim Webmarketing hinterher
Wie weit der Tourismus in der Rhön aus Marketingsicht hinterherhinkt, ist mir kürzlich bewusst geworden, als ich eine Versammlung der Tanner Touristinfo besuchte. Anlass war der Weggang der derzeitigen Managerin, die sich neuen Aufgaben widmen wird. Der ehemalige Leiter der Touristinfo schilderte sehr detailliert, was es für umfangreiche Aufgaben zu organisieren und durchzuführen gibt. Das war zwar sehr gut dargestellt, es viel jedoch nicht eine Silbe bezüglich des eigenen Webauftritts, geschweige denn wie sich der Tourismus in der Rhön über das Internet verändert. Stattdessen wurde sich ausgiebig mit Flyern, Prospekten und Zeitungsartikeln in der lokalen Presse beschäftigt.
Weiterlesen

Folgen Sie mir

Kundenmeinungen