Wissenswerte Infos für kleine und mittlere Unternehmen rund um die Themen Content- und Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Online-PR und Social-Media-Marketing 
Content Marketing Blog

Website-Aktualisierung

Content Management funktioniert bei KMUs kaum

Sieben negative Erkenntnisse aus meiner Praxis

Es war zur Jahrtausendwende, als das Internet gerade begann sich zu etablieren, eine technische Bereicherung. Die Rede ist von Content Management Systemen, mit denen sich Websites ohne Programmierkenntnisse von jedem Mitarbeiter im Marketing pflegen lassen. Nach 15 Jahren könnte man meinen, dass alles gut ist und die Website-Pflege längst zum Alltag gehört. Doch meiner Erfahrung nach sind die meisten KMUs gar nicht in der Lage ihre Content-Veröffentlichung selbst in die Hand zu nehmen. Ohne externe Hilfe, würden viele Websites gar nicht existieren.

Weiterlesen

Warum es wichtig ist, die Realisierung einer neuen Website nicht nur Webentwicklern und Designern zu überlassen

Den Inhalten einer Website fällt strategisch gesehen die größte Bedeutung zu

Jede Website braucht eine Strategie, damit sie Erfolg hatWenn Sie als Inhaber eines kleinen oder mittleren Unternehmens ein Internetprojekt planen, war es bisher so, dass Sie sich auf die Kompetenz des Webentwicklers und des Designers verlassen haben. Diese haben Ihnen die Website gestaltet und ein Content Management System (kurz CMS) installiert, mit dem Sie die Pflege Ihrer Website übernehmen.

Verzögerter Livegang wegen fehlendem Content
In der Vergangenheit kam es dabei (und ehrlich gesagt ist das heutzutage auch noch so) immer wieder zu Problemen beim Livegang der Website. Es hakte an den Inhalten (auch als „Content“ bezeichnet). Texte und Bilder zu liefern ist Aufgabe des Auftraggebers. Der ist allerdings, wie immer wieder erlebt, mit dem Job überfordert. Die Folge:

  • Erheblich verspätete Liveschaltung
  • Aus Prospekten zusammenkopierte Inhalte, die 08/15-mäßig in die Website eingefügt werden
  • Kein Erfolg, da die Website schön aussieht, aber inhaltlich niemanden überzeugt

Diese Vorgehen gehört heute ad acta gelegt! Wer ernsthaft Kunden mit seiner Website gewinnen möchte, braucht in der heutigen Zeit neben dem CMS und dem Webdesign eine inhaltliche Strategie, auch Content-Strategie genannt.

Weiterlesen

Sieben Fehler, die bei den meisten KMU-Websites gemacht werden

Oder: Warum das Erstellen einer Website von nebenberuflichen Webagenturen und Amateuren nicht zielführend ist

Billig gemachte Website funktionieren nichtHeute will ich aus aktuellem Anlass wieder mal aus meinem alltäglichen Leben eines Internet-Redakteurs und Contentmanagers berichten. Der Grund: In letzter Zeit bin ich wiederholt mit unprofessionellen Internetprojekten konfrontiert worden. Meist Websites kleiner Unternehmen, die für kleines Geld von „einem guten Bekannten“ oder einer nebenberuflich tätigen Webagentur erstellt wurden und – wie sollte es anders sein – zum Misserfolg verdammt sind.

Website als Teil eines Internetkonzeptes sehen
Wer als Unternehmen Kundenkontakte über die Website gewinnen möchte, braucht Unterstützung von Profis. Die letzten Jahre haben sich die Bedingungen eine Website erfolgreich an den Start zu bringen verschärft. Es ist viel mehr Wissen notwendig, um die eigene Website zu vermarkten. Und die Website ist in der heutigen Zeit Teil eines Internetkonzeptes, welches aus mehreren Komponenten, wie Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing besteht. Auch die lokale Suche spielt eine Rolle, wenn Sie einen regionalen Markt bedienen. Etwa die Hälfte der Zeit und des Budgets nehmen bei einer Websiterealisierung die Themen Inhalte und Webmarketing ein. Die andere Hälfte ist Umsetzung, Design und Hosting. Viele Kunden haben das nicht auf dem Schirm und kalkulieren lediglich die Umsetzung der Website selbst.
Weiterlesen

Authentisches Marketing ist im Internetzeitalter angesagt

Die Veränderung zu akzeptieren, ein „echtes“ Marketing umzusetzen, fällt vielen Unternehmen immer noch schwer

Was war das doch früher so einfach, mit Werbung seine Kunden zu gewinnen. Im Internet-Zeitalter funktioniert das allerdings nicht mehr. Werbung wird im Web kaum geduldet und in den Printmedien verliert sie ebenfalls an Bedeutung, da die Auflagen sinken und die Kunden lieber im Internet surfen. Was haben Unternehmer und Marketingentscheider also zu tun, wenn sie Kunden weiterhin erreichen wollen? Weniger Werbung, oder kompetenzorientierte Werbung oder im Idealfall gar keine Werbung.

Vertrauenschaffendes Foto: Tierarzt Patrick Weber aus Schlitz in einer Behandlungssituation

Vertrauenschaffendes Foto: Tierarzt Patrick Weber aus Schlitz

Die Lösung heißt „authentisches Marketing“. Authentisches Marketing bedeutet vor allem viel selbst machen. Und genau das fällt vielen Unternehmen schwer umzusetzen, weil sie es nicht einfach delegieren oder outsourcen können.

Weiterlesen

Fuldaer Unternehmer sollten Internetmarketing mehr Priorität einräumen, wenn sie weiterhin Kunden gewinnen wollen

Nur eine Website zu haben, ist in Zeiten von Webmarketing, Social Media und Suchmaschinenoptimierung zu wenig

jetzt den richtigen strategischen Zug im Marketing machenWas war das früher doch so einfach, als es noch kein Internet gab und Kunden über heimische Zeitungen mit Anzeigen zum Kauf von Produkten und Dienstleistungen gewonnen wurden. Eine Agentur bekam den Auftrag die Anzeige zu erstellen. Nach deren Freigabe und Auftragserteilung an die Anzeigenabteilung, war die Arbeit erledigt. Diese Form des Marketings hat sich durch das Internet stark gewandelt.

Printanzeigen lohnen sich immer weniger
Auf der einen Seite lohnen sich Anzeigen kaum noch, weil die Druckauflagen der Zeitungen zurückgehen und Menschen lieber im Web einkaufen bzw. sich informieren. Und auf der anderen Seite macht den Unternehmern das Marketing im Web deutlich mehr Arbeit, denn die besten Plätze in Google – der Einstieg aller Verbraucher in die Welt des Internets – sind umkämpft. Die Top-Platzierung muss sich intelligent mit verschiedenen Onlinemarketing-Maßnahmen erobert werden. Weiterlesen

Tipps und Empfehlungen für das Internet-Marketing 2.0 in 2011

Marketingempfehlungen für 2011Der Druck, in Internet-Marketingmaßnahmen zu investieren, hat nicht nur bei großen Unternehmen zugenommen. Besonders kleine und mittlere Unternehmen erkennen, wie wichtig es für ihr Geschäft ist, in Suchmaschinen, Networking-Portalen und auf Social Media-Plattformen präsent zu sein.

2011 wird sich diese Entwicklung massiv fortsetzen. In welche Marketing-Aktivitäten Unternehmen investieren sollten, habe ich in meinen Tipps und Empfehlungen für das Internet-Marketing 2.0 zusammengestellt. Bei meiner Aufstellung habe ich regionale Erkenntnisse und Erfahrungen mit einbezogen.

Weiterlesen

So lieblos kann Website-Pflege sein – dabei wäre es so einfach

Screenshot der Veranstaltungsbeschreibung des Familienfestes der GWV

Screenshot der Veranstaltungsbeschreibung des Familienfestes der GWV

Heute sah ich ein ansprechendes Banner der GWV auf osthessen-news.de. Es lädt Bürgerinnen und Bürger zum Familientag in das Wasserwerk Götzenloch ein. Weil die Werbung schön gemacht ist und ich wissen wollte, wo sich das Wasserwerk befindet, klicke ich auf das Banner. Zuerst lande ich auf einer vorgeschalteten Weichen-Seite, die unsinnigerweise zwischen Stadt und Region unterscheidet. Nach einem weiteren Klick lande ich schließlich auf der Startseite der Gas und Wasserversorgung Fulda GmbH. Bis ich dann tatsächlich auf der eigentlichen Beschreibung der Veranstaltung gelandet bin, sind schon mal vier Klicks von mir getätigt worden.

Weiterlesen

Wie oft pflegen kleine und mittlere Unternehmen ihre Website? (M)Ein kritischer Beitrag zu einem wichtigen Thema

Mit dieser Frage, die mich seit Jahren beschäftigt, habe ich mich in einem Artikel auseinandergesetzt, den ich kürzlich als Fachpublikation bei online-artikel.de veröffentlicht habe. Zwar gehe ich davon aus, dass er von der Zielgruppe, für die er bestimmt ist, wohl kaum gelesen werden wird, schon gar nicht auf meinem Blog. Trotzdem finde ich es wichtig, dieses Thema anzusprechen.

Unternehmen tun gut daran ihre Website aktuell zu halten

Unternehmen tun gut daran, ihre Website aktuell zu halten

Ich denke es ist Zeit – und da spreche ich vor allem Web-Agenturen an – Kunden in Sachen Content besser zu unterstützen. Gut, Webentwickler und Designer leben davon, Websites ihren Kunden zu verkaufen.

Meiner Wahrnehmung nach ist jedoch den Kleinunternehmern damit allein nicht gedient. Ich kann mir sogar vorstellen, dass Kunden, die mehrfach in einen Internetauftritt investiert haben und immer noch keinen Erfolg haben, den Glauben an das Web verlieren. Auf der anderen Seite werden die meisten Unternehmener selbst diesen Zustand zu verantworten haben. Die Frage ist deshalb durchaus berechtigt: Wozu ein CMS verkaufen, wenn cirka 70 Prozent der Kunden es gar nicht selbst nutzen?

Ok, ein Design-Relaunch alle zwei bis drei Jahre geht für mich als Web-Redakteur in Ordnung. Allerdings darf nicht außer Acht gelassen werden, dass der Content eine größere Rolle spielt und einen entscheidenden Beitrag für den Erfolg einer Website sorgt. Unternehmer müssen also mehr bei der Webpflege begleitet werden, und das ist ein langfristiger Prozess. Natürlich gehören noch weitere Maßnahmen, wie SEO, SEM, Linkbuilding usw. dazu. Wenn´s aber mit dem Content schon kaum klappt, wozu dann solche Maßnahmen durchführen?

Hier der Link zum Artikel: Einsatz von Contentmanagement-Lösungen in kleinen und mittleren Unternehmen“. Ich freue mich auf Eurer Feedback.

Folgen Sie mir

Kundenmeinungen